Industriegüter müssen nicht nur hergestellt, sondern auch verkauft werden. Deswegen sind Industriekaufleute in Unternehmen unterschiedlicher Branchen und Größen tätig. Dort erstreckt sich ihr kaufmännisch-betriebswirtschaftliches Aufgabenfeld über alle Funktionen eines Unternehmens - sie können sowohl in den kaufmännischen Kernfunktionen Marketing und Absatz, Beschaffung und Bevorratung, Leistungsabrechnung und Personal als auch in der Verbindung zu anderen Fachabteilungen und Projekten tätig sein.

Darum brauchen sie auch eine breite berufliche Ausbildung, die Fachwissen mit Methodensicherheit und Sozialkompetenz verbindet. Um das zu gewährleisten, bilden wir im Rahmen der Berufsausbildung zur Industriekauffrau / zum Industriekaufmann zusammen mit den Betrieben im sogenannten "Dualen System" aus.

Duales System bedeutet Wechsel zwischen Theorie und Praxis, wodurch eine gegenseitige Ergänzung erreicht wird: Theoretisches Wissen wird in die Praxis umgesetzt, praktische Erfahrungen und betriebsbezogene Probleme im Unterricht diskutiert.

Das Ausbildungsberufsbild "Industriekaufmann / Industriekauffrau" stellt einen der bedeutenden Ausbildungsberufe im kaufmännischen Bereich dar und ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf. Im Jahre 2002 wurde die Ausbildung zuletzt inhaltlich reformiert und den  Anforderungen der Wirtschaft angepasst.

Unterrichtsorganisation

 

Ausbildungsorte sind die Ausbildungsbetriebe und die Berufsbildenden Schulen I in Lüneburg. Industriekaufleute werden an den BBS I im Teilzeitmodell unterrichtet, d. h. dass der Auszubildende sich ein bis zwei Tage in der Woche in der Schule befindet und den Rest der Woche im Ausbildungsbetrieb. Die Ausbildung dauert drei Jahre, kann bei entsprechender Leistung auf zweieinhalb Jahre verkürzt werden.

Der Unterricht gliedert sich in einen berufsspezifischen und einen allgemeinbildenden Teil. Im berufsspezifischen Unterricht werden die insgesamt zwölf Lernfelder des Rahmenlehrplans für Industriekaufleute behandelt, im allgemeinbildenden Unterricht werden die Fächer Deutsch, Englisch, Politik und zwei Zusatzqualifikationen angeboten. Im Rahmen der Zusatzqualifikationen werden den Auszubildenden vor allem anwendungsbezogene EDV-Kenntnisse und Grundkenntnisse im Außenhandel vermittelt.

In Verbindung mit der EU haben Auszubildende in der beruflichen Erstausbildung die Möglichkeit ein Auslandspraktikum mit einer Dauer von bis zu vier Wochen zu absolvieren.

Berufsschultage

 

Im Downloadbereich finden Sie eine Gesamtübersicht aller Einschulungstage vor.

Verordnung

 

Informationen zur Ausbildungsordnung nebst Rahmenlehrplan in der Fassung vom 20. Juli 2007 finden Sie unter folgendem Link.

Prüfung

 

In der Mitte der Ausbildung findet eine Zwischenprüfung statt. Damit wird den Auszubildenden eine Überprüfung des Leistungsstandes ermöglicht.

Am Ende des letzten Ausbildungsjahres findet zunächst die dreiteilige, schriftliche Abschlussprüfung statt. Diese umfasst die Lernfeldgruppen Geschäftsprozesse, Kaufmännische Steuerung und Kontrolle sowie Wirtschafts- und Sozialkunde. Kurze Zeit später findet als vierter Prüfungsteil die sog. "mündliche Prüfung" statt. Diese bezieht sich vor allem auf den betrieblichen Einsatz des Auszubildenden im letzten Halbjahr der Ausbildung (Einsatzgebiet). Sie findet in Form einer Präsentation sowie eines sich daran anschließenden Fachgesprächs zu dem präsentierten Geschäftsprozess statt. Jede einzelne Prüfungsleistung wird gewichtet benotet.

Nach bestandener Prüfung erhält der Prüfling von der IHK den Kaufmannsgehilfenbrief. Dieser wird ergänzt durch das Abschlusszeugnis der BBS I Lüneburg. Mit dem Bestehen der Abschlussprüfung ist die Ausbildung erfolgreich beendet und der Prüfling ist ab sofort Industriekauffrau bzw. Industriekaufmann.

Die IHK informiert ebenfalls über das Ausbildungsberufsbild und auch das Prüfungswesen mit Antragsformularen und den aktuellen Prüfungsterminen.

kleingarn@bbs1-lueneburg.de

Dirk Kleingarn

Teamleiter

BBS I Lüneburg | Spillbrunnenweg 1 | 21337 Lüneburg 04131 / 99 220 600  info@bbs1-lueneburg.de

Information nicht gefunden

Kontaktieren Sie uns

Kontaktformular